Jetzt fördern & spenden
Jetzt fördern & spenden
Freiwilligendienste | Notfallpädagogik
+49 (0)721 20111-0
Waldorf weltweit | WOW-Day | Patenschaften
+49 (0)30 617026 30
Home: Freunde Waldorf

WOW-Day an der Hofschule Wendisch Evern: „Ready, steady, go!“

Aktuelles ,  Waldorf weltweit ,  WOW-Day

Weltweite Solidarität mit waldorfpädagogischen Einrichtungen – diese Idee steckt hinter dem Waldorf-One-World-Day, kurz WOW-Day. Engagierte Menschen sammeln an einem Tag im Jahr auf unterschiedlichste Weise Spenden und schenken sie Waldorfeinrichtungen in Not. Die Hofschule Wendisch Evern bei Lüneburg nahm 2018 zum ersten Mal am WOW-Day teil. Wie der Tag verlaufen ist, das berichtet uns Mitarbeiterin uns Gründungsmitglied der Schule Frau Zipser: „Am weltweit stattfindenden WOW-Day, der bei uns auf den 17. Oktober 2018 fiel, veranstalteten unserer Schülerinnen und Schüler sowie viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hofschule einen Spendenlauf. Als Begünstigte suchten wir die Heilpädagogische Michaelschule in Tiflis Georgien aus. Im Vorfeld nahmen wir Kontakt mit der Schule auf und konnten so viel von der Arbeit und den Problemen dieser einzigartigen Schule erfahren.

Die Idee und die gesamte Organisation für die WOW-Day Aktion übernahm bei unserer Sportlehrerin Diana Stegmann. Mit ganz viel Begeisterung und großem Engagement bereitete sie den Lauf vor und steckte mit ihrem Feuer SchülerInnen und KollegenInnen an. Damit unser Spendenlauf auch Geld einbringt, haben sich alle SchülerInnen einen oder mehrere Sponsoren gesucht, die den TeilnehmerInnen mit einem Betrag von mindesten 2 € pro Runde unterstützten. Alternativ konnte auch ein Pauschalbetrag unabhängig von der Rundenzahl gezahlt werden. Diana Stegmann sprach zusätzlich noch ganz viele Firmen und Organisationen an und aktivierte so noch viele weitere SpenderInnen und Sponsoren.

Die Laufrunde ging einmal um den gesamten Hof und hatte eine Länge von 400 m. Es gab einen Kinder- und SchülerInnenlauf bei dem die TeilnehmerInnen 30 Minuten und einen Jugend- und Erwachsenenlauf 45 Minuten liefen. Am Start und Ziel war ein Zelt aufgebaut, in dem die Rundenstatistik jedes Läufers und Läuferin geführt wurde und hinter dem es auch Erfrischungen gab. Zusätzlich machte eine Band Musik zur Motivation und entlang der Strecke feuerten die SchülerInnen sich gegenseitig an.

Bei bestem Wetter starteten die „Kleinen“ um 10.30 Uhr mit ihrem Lauf und sprinteten mit großer Begeisterung um den Hof. Um 11.15 Uhr gingen dann die Jugendlichen und Erwachsenen an den Start. Es machte wirklich großen Spaß. Jeder lief in seinem Tempo und nach seinem Vermögen. Es gab die LäuferInnen, die langsam und stetig ihre Runden drehten und es gab natürlich auch die Profis, die mit Tempo und Ausdauer unterwegs waren. Alle kamen einfach mal ins „Laufen“ und merkten welchen Spaß das zusammen bringt. Wir haben wirklich über uns selber gestaunt. Die Stimmung war so ausgelassen und fröhlich – es war ein richtiges Fest.

Und erfolgreich waren wir in Sachen Spenden auch: Über 4000 € können wir zu 100 % an die Michaelschule weiterleiten. Allen kleinen, großen, schnellen und langsamen Läufern ein ganz dickes Lob und allen Spendern und Sponsoren ein ganz großes Dankeschön! Und besonders großer Dank an Diana Stegmann für die tolle Idee und die viele Mühe! Das war der erste aber bestimmt nicht der letzte Spendenlauf an der Hofschule. Ready, steady, go!“

Schon gewusst?
2019 ist WOW-Year. Das heißt Eure Spendensammelaktionen sind das ganze Jahr über, auch mehrmals, möglich. Wir möchten gemeinsam mit Euch feiern, dass aus der Gründung der ersten Waldorfschule 1919 ein weltweiter Impuls geworden ist. Zusammen wollen wir das zweite Jahrhundert Waldorfschule kraftvoll beginnen und die Grundlage für weiter 100 Jahre Waldorf legen.